,t

FACHSCHAFT DEUTSCH

 

Deutsch an der MRS bedeutet neben dem Fachunterricht und der zielgerichteten Vorbereitung auf die Abschlussprüfung vor allem auch ein großes Angebot außerunterrichtlicher Aktiviäten.So finden neben dem Vorlesewettbewerb beispielsweise immer wieder Lesungen von Schriftstellern statt. Außerdem besuchen fast alle Jahrgangsstufen einmal im Jahr eine Theatervorstellung.

 

Folgende Lehrer unterrichten an der MRS das Fach Deutsch:

 
Fr. Kroiß (Fachbetreuerin)
Fr. Ahrens
Fr. Bundschuh
Fr. Deibel
Fr. Feuerstein
Fr. Freitag
Fr. Grashiller
Hr. Hierl
Hr. Kirchberger
Fr. Koller
Fr. Kupsch
Fr. Maderer-Hügel
Fr. Peters
Fr. Pohlmann
Fr. Staudigl
Fr. Unger
Fr. Vögerl
Fr. Weinhold
Hr. Wießmann
Fr. Winderl
 
 

 

Lehrplan Deutsch

Fachschaftsseite für Deutschlehrer

 

 

Aktuelle Beiträge

Einblick in die Literatur des 20. Jahrhunderts

Vier 10. Klassen der MRS bekamen in der ersten Woche nach den Ferien einen Einblick in eine belastende Zeit gerade für Schriftsteller. Gerd Berghofer, Rezitator und selber Autor, erzählte unter dem Titel „Die verbrannten Dichter“ eindrucksvoll, wie am 10. Mai 1933 auf Anweisung der nationalsozialistischen Regierung Bücher von Autoren verbrannt wurden, die bis dahin noch bekannt waren, ja sogar Literaturpreise erhielten und Bestseller veröffentlichten. Obwohl viele von ihnen mittlerweile in Vergessenheit geraten sind, konnte Berghofer sie für die Schülerinnen wieder präsent machen. Dazu vermittelte er die Biografien ausgewählter Dichter und rezitierte aus manchen Werken. Es gelang ihm, aufzuzeigen, wie das Regime Hitlers Menschenleben vernichtete und viele ins Exil zwang, wo sie oft aufgrund der sprachlichen Probleme ihrer schriftstellerischen Existenz beraubt wurden.

Drei der 10. Klassen erfuhren in ca. 70 Minuten einige interessante Details aus dem Leben Bertolt Brechts, der als der berühmteste Dramatiker des 20. Jahrhunderts gilt. Der gebürtige Augsburger schuf das epische Theater, das ihn international bekannt macht. Aber auch er musste Deutschland wegen der Nazis verlassen. Als er nach dem 2. Weltkrieg aus den USA zurückkehrte, ließ sich der überzeugte Kommunist in Ostberlin nieder. Neben sachlichen Informationen streute Berghofer auch immer wieder Anmerkungen über das Privatleben Brechts ein, die z. B. sein Verhältnis zu Frauen näher beleuchteten. Garniert mit Ausschnitten aus seinen Werken erhielten die Schülerinnen einen umfassenden Einblick in das Werk und die Lebensgeschichte des herausragenden Dichters.

 

Anschrift

Staatliche Realschule für Mädchen
Mühlstraße 30
92318 Neumarkt
Tel. 09181-6984980
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung (nur für registrierte Benutzer)

Besucherzähler

Heute 304

Gestern 312

Monat 5181

Insgesamt 474682

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online

© 2016 Staatliche Realschule für Mädchen Neumarkt