FACHSCHAFT ENGLISCH

 

Der Englischunterricht in der Realschule legt besonderen Wert auf die Ausbildung zu offenen, kommunikationsfähigen jungen Menschen, die sich angemessene Kenntnisse in der englischen Sprache angeeignet haben und diese ohne Scheu anwenden. Um kommunikative Fertigkeiten zu entwickeln ist es erforderlich, das Hörverstehen und die mündliche Ausdrucksfähigkeit bewusst zu schulen. Die Schüler lernen, geschriebene und gesprochene Sprache zu verstehen und in der Fremdsprache schriftlich und mündlich zu reagieren. (aus dem Lehrplan Englisch)

 

Folgende Lehrer unterrichten an der MRS Englisch

Hr. K. Graf (Fachbetreuer)    
Fr. Baldamus
Hr. Butz
Hr. Ehrensberger
Fr. Flory
Fr. Göppel
Hr. D. Graf
Fr. Henjes
Hr. Hierl
Fr. Kagerer
Fr. Koller
Fr. Krämer
Fr. Macho
Fr. Northam
Fr. Raum
Fr. Schneider
Fr. Schnieringer
Fr. Sklenar

 

Aktuelle Beiträge

 

 

Amerikanische Lehrer drücken die Schulbank an der MRS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum fünften Jahr in Folge durften die Schülerinnen der Mädchenrealschule Lehrerinnen und Lehrer aus den Vereinigten Staaten bei sich willkommen heißen. Im Rahmen einer Studienfahrt, die vom Goethe Institut Washington organisiert wird, soll den Amerikanern ein aktuelles Deutschlandbild vermittelt und ein Einblick in das deutsche Schulsystem gewährt werden. Sehr beeindruckt zeigten sich die Gäste von den Präsentationen, dem Rollenspiel und der Schulhausführung, die Schülerinnen der achten und neunten Klasse für sie vorbereitet hatten. "Your English is perfect!", stellte eine Lehrerin aus Kalifornien fest. Die amerikanischen Lehrkräfte waren sich einig, dass der direkte Kontakt und Austausch mit den Schülerinnen der MRS das Highlight ihres Tages in Neumarkt war.

Thanks for your visit, we enjoyed having you!

(Veronika Northam)

Zeitungsartikel Tagblatt

 

Alkohol trinken ist was für Dummköpfe! - Das White Horse Theatre begeisterte die Schülerinnen auf Englisch

Wie jedes Jahr war das White Horse Theatre auch in diesem Schuljahr ein Garant für gute Unterhaltung, authentisches Englisch und manch lehrreiche Lektion.  Die vier Schauspieler aus England gaben ihr Bestes, damit die Schülerinnen der sechsten, siebten und achten Klasse erleben durften, dass ihr Schulenglisch auch wirklich brauchbar ist. In zwei turbulenten Vorstellungen gelang es den Schauspielern mühelos, das junge Publikum eine Stunde lang auf Englisch und mit wenig Requisiten, dafür aber viel Klamauk, schrägen Masken und großer Spielfreude bei der Stange zu halten. Gerade das Stück „Drinking for Dummies“ hatte eine sehr klare und deutliche Botschaft. Finger weg vom Alkohol!

 

Die Klasse 6c schnuppert High-School-Luft in Hohenfels

Das sogenannte  “Home of the Tigers” war am 16. Mai auch das temporäre Zuhause von 29 Mädchen der Mädchenrealschule. Bei ihrer Ankunft wurden die Schülerinnen von Mr. Glenn Roark, dem Deutschlehrer der High School, ihren Austauschschülerinnen zugewiesen, die sie anschließend in verschiedenen Unterrichtsfächern begleiten durften. Auf dem Programm standen Science, German, English, Arts und Chemistry. Die Initiatorin des Austausches, Veronika Northam und Susanne Lempa – beide Lehrkräfte für den bilingualen Sachfachunterricht - nutzten die einmalige Gelegenheit, sich mit ihren amerikanischen Kollegen auszutauschen und den Schulalltag der beiden Länder zu vergleichen. 

We learned a lot, thanks for having us, Tigers! (V. Northam)

 

Welcome to the West Side!

 
  
Im Rahmen des bilingualen Unterrichts fuhren die Klassen 9e mit Frau Raum und die 9b/g mit Herrn Ehrensberger am Dienstag, 25. April 2017 nach München ins Deutsche Theater, um sich die Premiere des Musicals "West Side Story" von Leonard Bernstein auf Englisch in der Originalversion anzusehen. Auch wenn es für die 50 Mädchen der 9. Klassen ein sehr langer Tag war, so wird die kurzweilige und äußerst beeindruckende Vorstellung doch bei vielen einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben.

 

American and German Students work on Transatlantic Relationship

 Students cross cultural boundaries in a fun and friendly way in order to be more culturally sensitive and globally aware.

"German students learn how to make American pancakes in school - how awesome is this?" exclaims an American student from Hohenfels during his visit to our school on Tuesday, March 7th. 17 American students and their teacher Glenn Roark gladly accepted Bilingual Geography teacher Veronika Northam's invitation to visit her 8th grade German class. The girls spent the morning touring their new American friends around the school exposing them to German classes such as Cooking and Arts and Crafts that are less familiar to most American students. After an extensive tour, the German and American students compared cultural differences and similarities while enjoying a Pizza Luncheon provided by the school. (V. Northam)

Children who read become adults who think. – Eine Studienfahrt zur amerikanischen Bücherei in Hohenfels

“Wir fahren nach Amerika ohne ins Flugzeug steigen zu müssen”, bemerkt eine Schülrin der 8. bilingualen Erdkundeklasse fasziniert im Zug nach Parsberg. Dort wartet schon der Shuttlebus der U.S. Army Garrison, um die Schülerinnen zur Bücherei zu bringen.

Die Bibliothekarin Mrs Nancy Parker heißt die Schülerinnen herzlich willkommen und stellt ihnen das Konzept der Bücherei vor: Liebevoll eingerichtete Leseecken, ein Tisch mit Puzzlen und eine kindgerechte Vorleseecke mit Schaukelstuhl und Minisofas für die Kleinsten. Dorthin zieht sich Mrs Barker auch im Anschluss an die Begrüßung zurück, um eine Gruppe amerikanischer Kinder zur Story Time zu empfangen. Gespannt verfolgen die deutschen Schülerinnen das Programm, ehe sie sich ihrer Scavenger Hunt (Schnitzeljagd) widmen. Mit Barcodescannern ausgestattet erforschen die Mädchen der MRS jeden Winkel der amerikanischen Bücherei.

Einen ausführlichen Bericht auf Englisch auf der Internetseite bavariannews.com finden Sie HIER.

Weiterlesen ...

„ A Christmas Carol“ - Englischlesewettbewerb der 7. und 8. Klassen

Den diesjährigen Englischlesewettbewerb, der in der letzten Woche vor Weihnachten ausgetragen wurde, gewann in den 7. Klassen  Samantha Schneider und in den 8. Klassen Alyssa Wittmann. Gesamtsiegerin wurde Samantha Schneider.

Angetreten waren dazu die Klassensiegerinnen der 7. und 8. Jahrgangsstufe. Vor den Augen einer Jury, die aus vier Englischlehrkräften der MRS, einem „native speaker“ Mrs. Rodriguez und 2 Schülerinnen der 10d bestand, trugen die Kandidatinnen zunächst einen vorbereiteten Text vor. In der 2. Runde mussten die Schülerinnen ihr Lesekönnen mit der ihnen unbekannten Lektüre "A Christmas Carol" by Charles Dickens unter Beweis stellen.

Vorbereitet und druchgeführt wurde der Wettbewerb von der Klasse 9e, die auch dafür sorgten, dass es am Ende für alle Teilnehmerinnen Urkunden und Preise gab.

 

Theresa Mursch und Lea Kirsch erreichten hervorragende Ergebnisse beim PET-Test

 

Wie in jedem Jahr konnten die Schülerinnen der 9. Jahrgangsstufe freiwillig am PET-Test teilnehmen. Dies ist ein in ganz Europa anerkannter Englischtest, der vom Cambridge Institut durchgeführt wird. Die Teilnehmer stellen dabei in den Bereichen Reading, Listening, Writing und Speaking ihr Können unter Beweis.

Alle Teilnehmerinnen der Mädchenrealschule bestanden den Test, zwei davon mit besonders gutem Ergebnis. Theresa Mursch und Lea Kirsch aus der Klasse 9d erreichten sehr gute Ergebnisse auf dem Level B2 des europäischen Referenzrahmens. Dieses Niveau erreichen Schüler normalerweise in der gymnasialen Oberstufe. Herr Lenyk gratulierte den beiden zu dieser hervorragenden Leistung und überreichte neben den Urkunden ein kleines Präsent.

 

Schülerinnen machten einen Abstecher nach Amerika

„Wow, jetzt kann ich sagen, ich war in Amerika“, freute sich eine Schülerin, als ihr bewusst wurde, dass sie sich mit dem Betreten des Truppenübungsplatzes auf amerikanischem Boden befand. 28 Schülerinnen der 8. Jahrgangsstufe hatten am 2. Februar die Gelegenheit, die High School in Hohenfels zu besuchen. Gespannt warteten die amerikanischen Schülerinnen und Schüler mit ihrem Deutschlehrer Mr. Roark in der Cafeteria auf ihre deutschen Austauschpartnerinnen. Für viele von ihnen war dies der erste Kontakt zu „real German kids“.

Weiterlesen ...

Amerikanische und kanadische Gäste an der MRS

“From Dictatorship to Democracy- Our school then & now” - Am 23. Juli lud die Klasse 9F eine Gruppe von 16 Lehrerinnnen und Lehrer aus Nordamerika auf eine Reise in die Vergangenheit ein. Sehr anschaulich stellten die Schülerinnen die Geschichte unseres Schulgebäudes auf Englisch vor und beantworteten Fragen über ihren (Schul-)Alltag.

Im Gegenzug hatten die Jugendlichen auch viele Fragen über das Leben in Amerika und Kanada und die Gäste, die im Rahmen des Transatlantic Outreach Programs mit Vertretern des Goethe Instituts unterwegs waren, beantworteten diese bereitwillig. Verständigungsprobleme gab es kaum und spätestens bei den von den Schülerinnen durchgeführten Schulhausführungenen wurden letzte Hemmschwellen abgebaut. Thank you for your visit and we are looking forward to hosting again next year.  (Mrs Northam & The students of class 9F)

Englischlesewettbewerb an der KRS

Dieses Jahr fand unser alljährlicher Englischlesewettbewerb an der KRS statt.

Die Klassensieger der 7. Klassen der MRS und KRS traten gegeneinander an. Zunächst lasen die Lesekandidaten in der 1. Runde ihren vorbereiteten Text vor. Nach jeder Leseeinlage wurden Fragen an das Publikum (bestand aus den Ersatzlesern) gestellt und die richtigen Antworten wurden mit Süßigkeiten belohnt.

In der 2. Runde mussten die Schüler ihr Lesekönnen an der Lektüre ˈFrankensteinˈ unter Beweis stellen. Alle Schüler haben die recht anspruchsvollen Texte über Frankensteins Faszination für die Wissenschaft und sein Experiment, eine Kreatur zu schaffen, mit Bravour gelesen.

Am Ende gibt es aber leider nur einen Sieger!

Dieses Jahr musste sich die MRS geschlagen geben. Sieger wurde Max Föttinger. Den 2. Platz  konnte aber die MRS mit Judith Gerstner, Kl. 7c für sich verbuchen. Der 3. Platz ging an Lukas Geitner. Als Anerkennung und Dankeschön für die Teilnahme bekamen alle Schüler und Schülerinnen ein kleines, typisch englisches Geschenk.

Unterstützt wurde die Jury dieses Jahr von Elisabeth Fritz und Erika Vollmer, 2 Schülerinnen der 10. Klasse, die aufgrund ihrer guten Leistungen im Speaking Test dafür ausgewählt wurden.

Anschrift

Staatliche Realschule für Mädchen
Mühlstraße 30
92318 Neumarkt
Tel. 09181-6984980
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung (nur für registrierte Benutzer)

Besucherzähler

Heute 191

Gestern 127

Monat 4320

Insgesamt 482292

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

© 2016 Staatliche Realschule für Mädchen Neumarkt