Seit 2010 gilt unsere Schule auch als "Mint21"-Schule. Das heißt, dass den so genannten MINT - Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ein besonderes Interesse gilt und vor allem in diesen Lernbereichen sehr viele Aktionen und Wettbewerbe stattfinden.

Die Mädchen-Realschule ist seit dem Schullahr 2010/11 Modellschule für MINT21. Die Lehrkräfte Frau Appl, Frau Antos, Herr Liebel und Frau Zankl erarbeiten im Rahmen dieses Projekts verschiedene Maßnahmen, um gerade bei Schülerinnen der unteren Jahrgangsstufen die Neugier für die MINT-Fächer zu wecken.Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff MINT und was macht eine MINT-Schule aus? Antworten auf diese Frage finden sich im Internet unter 

WETTBEWERBE UND AKTIONEN

 

 

Schülerinnen experimentierten mit Erfolg bei "Jugend forscht"

„Neues kommt von Neugier“ – so lautete das Motto des diesjährigen Wettbewerb Jugend forscht, dessen Präsentation am 18./19. Februar in der Kleinen Jurahalle stattfand. Auch einige unserer Mädchen zeigten Neugier, Ideenreichtum und Forschergeist und so war unsere Mädchenrealschule erstmals mit zwei Projekten (beide starteten in der Kategorie Schüler experimentieren, in der die jüngeren Schüler teilnehmen, und wurden von Frau Appl und Frau Zankl betreut) bei diesem Wettbewerb vertreten.

Emilia und Luisa aus der Klasse 6a erforschten, wie sich die Abwesenheit der Ameisenkönigin auf den Rest ihres Staates auswirkt oder welches Futter von den kleinen Insekten bevorzugt wird. Leonie, Alina und Verena (ebenfalls Klasse 6 a) entwickelten ihre eigene Jugendzahnpasta, die aufgrund der Geschmacksrichtungen Mango, Cola, Apfel oder Marshmallow viel besser schmeckt, und unterzogen die Zahnpasta verschiedenen Tests (Putzwirkung, pH-Wert…).

Ihre Forschungsergebnisse hielten sie in einer kleinen wissenschaftlichen Arbeit fest und präsentierten sie schließlich bei der zweitägigen Abschlussveranstaltung an ihrem eigenen Stand. Mit großem Eifer berichteten sie über ihre Arbeit, ihr Vorgehen und ihre Ergebnisse und beantworteten fachkundig die zahlreichen Fragen der Jury und der vielen interessierten Besucher. Bei der Preisverleihung im Saal des Landratsamts war die Spannung riesig, und als dann sogar beide Gruppen noch Preise gewannen (drei Buchpreise und ein Jahresabo für die Zeitschrift GEOlino), konnte man die Freude und den Stolz in den Gesichtern der Mädchen ganz deutlich sehen.

Eines haben die Mädchen auch erfahren dürfen: Mal über den Tellerrand zu blicken und selbst tüfteln, forschen und experimentieren zu können kann richtig Spaß machen, und das erst recht, wenn man sich am Ende in einer großen Gruppe von 187 Teilnehmern austauschen kann.

 

Anschrift

Staatliche Realschule für Mädchen
Mühlstraße 30
92318 Neumarkt
Tel. 09181-6984980
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung (nur für registrierte Benutzer)

Besucherzähler

Heute 304

Gestern 346

Monat 4219

Insgesamt 497426

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

© 2016 Staatliche Realschule für Mädchen Neumarkt