Seit 2010 gilt unsere Schule auch als "Mint21"-Schule. Das heißt, dass den so genannten MINT - Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ein besonderes Interesse gilt und vor allem in diesen Lernbereichen sehr viele Aktionen und Wettbewerbe stattfinden.

Die Mädchen-Realschule ist seit dem Schullahr 2010/11 Modellschule für MINT21. Die Lehrkräfte Frau Appl, Frau Antos, Herr Liebel und Frau Zankl erarbeiten im Rahmen dieses Projekts verschiedene Maßnahmen, um gerade bei Schülerinnen der unteren Jahrgangsstufen die Neugier für die MINT-Fächer zu wecken.Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff MINT und was macht eine MINT-Schule aus? Antworten auf diese Frage finden sich im Internet unter 

WETTBEWERBE UND AKTIONEN

 

 

Mint-Workshop der 6. Jahrgangsstufe

Auch in diesem Schuljahr findet wieder der bewährte MINT-Workshop für Schülerinnen der 6. Jahr-gangsstufe an sechs Nachmittagen von Ende Februar bis Mitte April statt.

Am ersten Nachmittag schnupperten die Schülerinnen in das Thema Optik hinein. Bei einem aus-führlichen Lernzirkel mit vielen Versuchen zu Themen wie Brechung, Totalreflexion, Farbmischungen, Schatten und optischen Täuschungen war der Forschergeist gefordert.

In der nächsten Woche folgte der Besuch bei Optiker Mühlbauer. Die Schülerinnen konnten Sehtests absolvieren oder ihre Brille untersuchen lassen. Außerdem durften die Schülerinnen auch einen Blick „hinter die Kulissen“ werfen und u. a. die Werkstatt erkunden.

Am dritten Nachmittag schloss sich der Lernzirkel Akustik an, bei dem sich an vielen Stationen die Schülerinnen über verschiedene Gesetzmäßigkeiten der Akustik informieren konnten. Sie streiften mit dem Schallpegel-Messgerät durchs Schulhaus und nahmen selbst Messungen vor. Weitere Stationen waren Versuche zu Schallwellen, der Aufbau des Ohrs, ein Schnurtelefon und eine „Wasserorgel“.

Eine Woche später stand dann der Besuch des Hörgeräte-Zentrums Neumarkt an. Wissbegierig konnten die Schülerinnen den Mitarbeitern ihre vielen Fragen stellen. Danach erfuhren die Schülerinnen, wie ein Hörgerät und hier speziell das Ohrpassstück hergestellt wird.

Am kommenden fünften Nachmittag dreht sich alles um das Thema Chemie, was genau, wird noch nicht verraten. 

Am letzten Nachmittag steht der Besuch bei Bionorica, einer großen pharmazeutischen Firma in Neumarkt auf dem Programm. Bei einer Führung durch die Labore werden die chemischen Vorgänge schülergerecht erklärt. Die Mädchen lernen die Abläufe kennen, vom „Drogeneingang“ der Kräuter über die Extrahierung der Inhaltsstoffe bis zur Entwicklung neuer Medikamente. Die Schülerinnen erhalten einen guten Einblick in die Arbeit einer pharmazeutischen Firma, deren Produkte, wie z.B. Sinupret, die eine oder andere schon kennengelernt hat.

Insgesamt macht der MINT-Workshop mit seinen Experimentiernachmittagen und Exkursionen sowohl Schülerinnen als auch den beteiligten Lehrkräften Frau Antos, Frau Lempa, Frau Watzke, Frau Zankl und Herrn Liebel viel Spaß und eröffnet lehrreiche Einblicke in die drei Berufssparten.

 

Anschrift

Staatliche Realschule für Mädchen
Mühlstraße 30
92318 Neumarkt
Tel. 09181-6984980
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung (nur für registrierte Benutzer)

Besucherzähler

Heute 294

Gestern 317

Monat 4556

Insgesamt 525353

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

© 2016 Staatliche Realschule für Mädchen Neumarkt