Viel Theater an der MRS

Zugriffe: 3483

Zwei Tage im Januar standen an der MRS ganz im Zeichen des Theaters.

Während die 9. Klassen sich bei der Gaunerkomödie „Zwei wie Bonnie & Clyde“ amüsieren durften, stand für alle 5. und 6. Klassen das Bühnenstück „Ronja Räubertochter“ auf dem Programm. Turbulent inszenierte die Neue Werkbühne München den Literaturklassiker von Astrid Lindgren aus dem Jahr 1981. Die zwei verfeindeten Räuberfamilien lassen sich einiges einfallen, um sich gegenseitig zu ärgern und zu schaden, aber sie  versöhnen sich am Ende, weil ihre Kinder sich angefreundet haben. Man wünschte sich, es wäre im wirklichen Leben auch so einfach, dass Kinder und Jugendliche solche Veränderungen in die Wege leiten könnten.