"Online" - Theateraufführung für die 7. Klassen im Landratsamt

Zugriffe: 937

Immer-Online-Sein ist ein Gefühl, dass gerade Kinder und Jugendliche einer Lebensempfindung aussetzt, die nicht immer nur positiv ist. Auf Einladung der Mädchenrealschule hat der Weimarer Kulturexpress in diesen Tagen mit zwei Schauspielerinnen sein Stück „ONLINE“ im Saal des Landratsamtes vor den 7. Klassen gespielt. Rund 140 Schülerinnen und ihre Begleitlehrkräfte erlebten hautnah auf der Bühne, wie schnell das neue, heiß ersehnte Smartphone auch seine Schattenseiten entfalten kann.

Während sich auf der einen Seite Spielewelten und Netzwerkportale öffnen, schließt sich auf der anderen Seite der Zugang zu den Mitmenschen. Zu wichtigen Bezugspersonen wie Eltern und Freunden. Schule wird vernachlässigt, Pflichten nicht mehr als solche wahrgenommen. Ein Theaterstück mit erhobenem Zeigefinger – „Lass dich warnen!“ – und doch einem gelungenen Unterhaltungswert.

 

Am wichtigsten war wohl die bei vielen Schülerinnen am Ende des Theaterstücks die gewonnene Erkenntnis, dass es nicht darum geht, dass Smartphone oder eine technische Errungenschaft zu verteufeln, sondern vielmehr darum, verantwortungsvoll und mit wachem Blick damit umzugehen. Und das muss man lernen – als Kind, Jugendlicher und auch als Erwachsener.

 

Text: G. Kirchberger, Fotos: B. Staudigl