Vermüllung der Weltmeere wird zur Bedrohung - Birgit Lutz schilderte Kehrseite unseres Plastikkonsums

Zugriffe: 1406

90 Minuten lang erhielten die Schülerinnen der 9. Jahrgangssrufe einen Einblick, wie weit insbesondere die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastik inzwischen fortgeschritten ist. Birgit Lutz, mehrfache Expeditionsleiterin in der Arktis, ist vor allem in Spitzbergen unterwegs und untersucht dort im Rahmen eines Forschungsprojekts des Alfred-Wegener-Instituts, in welchem Ausmaß das Meer, die Strände und vor allem die Tierwelt unter der Vermüllung leiden. Mit schockierenden Bildern von eigenen Erlebnissen machte sie vor allem auch bewusst, dass trotz des jetzt schon besorgniserregenden Anstiegs von Plastikteilchen in unserer Umwelt der Höhepunkt noch lange nicht erreicht ist und auch die Verschmutzung unserer regionalen Gewässer rapide zunimmt. Mit Beispielen aus dem täglichen Leben versuchte Frau Lutz bei den Schülerinnen schließlich ein Bewusstsein dafür zu wecken, wie jeder selbst dazu beitragen kann, Plastikmüll zu vermeiden.