Seit 2010 gilt unsere Schule als Modellschule für MINT 21. Das heißt, dass den so genannten MINT - Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ein besonderes Interesse gilt und vor allem in diesen Lernbereichen sehr viele Aktionen und Wettbewerbe stattfinden.

Die Lehrkräfte Herr Durdevic, Herr Liebel, Frau Lempa, Frau Watzke und Frau Zankl erarbeiten im Rahmen dieses Projekts verschiedene Maßnahmen, um gerade bei Schülerinnen der unteren Jahrgangsstufen die Neugier für die MINT-Fächer zu wecken. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff MINT und was macht eine MINT-Schule aus? Antworten auf diese Frage finden sich im Internet unter 

WETTBEWERBE UND AKTIONEN

 

 

Tablett gegen Müll - Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Erneut konnten die beiden Schülerinnen Michaela Schmidt (Klasse 7a) und Loona Loch (6. Klasse) mit ihrem „Tablett gegen Müll“ überzeugen. Nachdem sie bereits beim Wettbewerb „Schüler experimentieren“ beim Regionalwettbewerb den ersten Platz in der Kategorie „Arbeitswelt“ belegt haben, durften sie diesmal ihr Tablett beim Bundesumweltwettbewerb (BUW)  in Kiel vorstellen und konnten auch dort die Jury von ihrer Idee überzeugen.

Bei der Preisverleihung in Bremen wurden in der Altersklasse der beiden Mädchen (BUW I) nur 9 Preise verliehen. Wenn man bedenkt, dass insgesamt 178 Arbeiten eingereicht wurden, dann dürfen die beiden Schülerinnen zu Recht sehr stolz auf ihre Arbeit sein. (S. Zankl)

Hier finden Sie die Laudatio der Preisverleihung.