FACHSCHAFT RELIGION

 

Katholische Religion

Katholischer Religionsunterricht betrachtet Glauben- und Lebenlernen als untrennbar miteinander verbunden.Die Schüler sollen in den christlichen Glaubenszeugnissen elementare menschliche Erfahrungen erspüren und diese mit ihrem eigenen Leben verbinden. (aus dem Lehrplan Katholische Religion)

 

Evangelische Religion

Im evangelischen Religionsunterricht werden die Jugendlichen ermutigt, sich in ihrem Leben als Geschöpfe Gottes mit individuellen Gaben und Grenzen zu verstehen und sich von Gott begleitet und getragen zu wissen. Sie erfahren, dass sie im Vertrauen auf Gottes Vergebung leben dürfen. (aus dem Lehrplan Evangelische Religion)

 

Folgende Lehrer unterrichten an der MRS Religion

 

Katholische Religion

Fr. Macho (Fachvorsitzende)
Fr. Alberter
Hr. Graf
Fr. Höcherl
Hr. Kaplan Willmann
Fr. Vögerl
Fr. Winderl
 

 


 
   Evangelische Religion
 
   Fr. Baldamus (Fachvorsitzende)
   Fr. Bundschuh
   Hr. Papendieck
 

 

Aktuelle Beiträge

Auf der Suche nach meinem Glauben – Besinnungstage auf dem Habsberg

62 Schülerinnen der 9. Klassen haben sich nicht abschrecken lassen davon, dass wir – die Reli-Fachschaft – dieses Schuljahr ausdrücklich religiöse TdO´s anbieten wollten. Austausch über und Beschäftigung mit dem Glauben, der Bibel und vor allem mit Menschen, die Gott ganz bewusst in den Mittelpunkt ihres Lebens stellen: zu allererst Kaplan Robert Willmann, der als Jugendseelsorger voll mit eingestiegen ist und uns mit seinen Liedern getragen hat, genauso wie mit seinem digitaltechnischen Knowhow (Videobearbeitung in kürzester Zeit!) und natürlich seinen geistlichen Impulsen. Genauso wie die beiden Velburger Klosterschwestern, die uns am Dienstag Vormittag eineinhalb Stunden Rede und Antwort gestanden sind und kaum eine Antwort scheuten. Eine abendliche Meditation in der von Kerzenlicht leicht erhellten Kirche, praktisch orientierte Workshops, genügend freie Zeit und ein sehr gastfreundliches Zuhause mit gutem Essen trugen ebenfalls sehr dazu bei, dass wir alle ein total positives Fazit zogen. Wer Näheres wissen will, frage einfach nach. Schön war´s! (A. Papendieck)

Weihnachtsgottesdienste an der MRS

In der letzten Ferienwoche durften die Schülerinnen der 5. - 8. Jahrgangsstufe noch einmal zur Ruhe kommen. In den Weihnachtsgottesdiensten, die in der Hofkirche und Christuskirche stattfanden, konnten sie sich auf die bevorstehenden Feiertage einstimmen.

 

Katharina von Bora an der MRS

Im Jahr des 500-jährigen Reformationsjubiläums ist Martin Luther allgegenwärtig. In der Kirche, in den Medien und auch in der Schule erfährt man viel über ihn und sein Wirken. Die Schülerinnen der achten Jahrgangsstufe der Mädchenrealschule begaben sich nun aber auf eine Zeitreise, bei der sie nicht Martin Luther, sondern seine Frau Katharina genauer kennenlernten.

Weiterlesen ...

Gemeinsam neue Wege gehen

Wie jedes Jahr zum Schuljahresanfang nahmen sich die Schülerinnen der Mädchenrealschule euch dieses Jahr wieder die Zeit, einen Moment innezuhalten, bevor der Schulalltag sie einnimmt. „Gemeinsam neue Wege gehen“ war das Motto des Gottesdienstes. Mit Hilfe eines szenischen Spiels machte die Klasse 10f deutlich, dass Irrwege, Rückschläge und schwierige Entscheidungen gemeinsam besser zu bewältigen sind. Sie zeigten aber auch, dass die schönen Seiten des Schuljahres noch schöner sind, wenn diese in der Gemeinschaft erlebt werden. Pfarrer Stefan Wingen und Pfarrer Martin Herrmann fanden hierzu die richtigen Worte und verknüpften gekonnt die Botschaft aus dem Matthäusevangelium mit der Lebensrealität der Schüler. „Gemeinsam und mit dem Wissen auf Gottes Beistand vertrauen zu dürfen, kann auch das kommende Schuljahr mit all seinen Herausforderungen erfolgreich gemeistert werden.“ Musikalisch wurde der Gottesdienst stimmungsvoll von Frau Lindner und Herrn Ehrensberger umrahmt.

 

Die 5. Klassen bastelten Osterkerzen

Das Ergebnis liebevoller und akribischer Arbeit: Die Osterkerzen der Klasse 5c, die sie im Religionsunterricht bei Frau Moosburger gebastelt hatten. Beim Klicken auf "Weiterlesen" sind die Ergebnisse anderer 5. Klassen zu sehen.

Weiterlesen ...

Mädchen der 8. Klasse bekamen Besuch von einem Flüchtling

Nachdem sich eine Gruppe von Mädchen aus der 8. Klasse im Rahmen des Religionsunterrichts bereits ein Bild von der Situation und Unterbringung von Flüchtlingen vor Ort im „Nürnberger Hof“ gemacht hatte, erhielt die Klasse kurz vor Weihnachten Besuch. Katrin Gebert, eine Betreuerin von zwei weiteren Flüchtlingsunterkünften in Neumarkt, berichtete der Klasse von ihrem Alltag. Sie zeigte auf, welche Probleme sich für Menschen auftun, die aus ihrem Heimatland geflüchtet sind und nun in einer für sie völlig anderen Kultur leben. Neben der Bewältigung von sprachlichen Hürden gilt es u.a. auch Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen oder bei Arztbesuchen zu geben.

Weiterlesen ...

Kinobesuch der Klassen 9d/9f in Nürnberg: „Malala-ihr Recht auf Bildung“

„Oh nein! Ich hab´ keinen Bock!“ Dieser Gedanke schießt wohl unzähligen Schülerinnen und Schülern in der Früh an einem ganz normalen Wochentag beim Aufwachen häufig durch den Kopf, wenn sich die Begeisterung dafür, in die Schule gehen zu „müssen“, eher in Grenzen hält.

Wie oft vergisst man dabei, dass man sich mehr als glücklich schätzen kann, die Schule besuchen zu dürfen, auch wenn das viele Kinder und Jugendliche nicht immer hören wollen. Dann ist es doch gut, mal wieder darauf aufmerksam gemacht zu werden, wie zum Beispiel durch den sehr beeindruckenden Kinofilm „Malala – ihr Recht auf Bildung“, welchen die Klassen 9d  und 9f der Mädchenrealschule zusammen mit Frau Vögerl und Frau Unger am 17.11.2015 besuchten.

Weiterlesen ...

Mini-Kunstprojekt in der 5. Klasse

Die Mädchen der 5. Klasse hatten viel Spaß im Religionsunterricht beim Gestalten ihrer Skulptur zum Thema „Freundschaft“. Nach dem gemeinsamen Basteln wurden die Kunstwerke natürlich auch mit einem entsprechenden Titel versehen wie „Freundschaft  stützt“ oder „Die helfende Hand“. Man kann im „Haus der Freundschaft“ zusammenkommen und für das gemeinsame Singen und Musizieren steht eine „Gitarrentasche“. Der Fantasie sind eben keine Grenzen gesetzt.

Bischof Gregor Maria Hanke besuchte die MRS

 

Am Donnerstag in der ersten Woche nach den Weihnachtsferien hatte unsere Schule hohen Besuch. Bischof Gregor Maria Hanke ist gerade auf Tour duch das Bistum und bei seinem Aufenthalt in Neumarkt nahm er sich auch für die MRS zwei Stunden Zeit. Begrüßt wurde er musikalisch und danach gab es einen Austausch mit Schülern und Lehrern. Ein Lichtertanz  beendete die Veranstaltung.

Am Ende führten Lea Kurzendorfer und Vanessa Polyncev aus der 9b noch ein Interview mit Bischof Hanke.

      zum Interview

 

Rolli-Projekt an der MRS: Für mehr Toleranz gegenüber Menschen mit Behinderung

Wer keine Menschen mit Behinderung in seiner Familie hat, der kommt im Schulalltag oder im Berufsleben kaum mit Gehandicapten in Berührung. Ein Projekttag an der MRS, an dem die Neuntklässlerinnen ausprobieren durften, wie es sich anfühlt, in einem Rollstuhl zu sitzen, will etwas gegen diese Entfremdung tun. Die Schülerinnen der Klassen 9a und 9c durften einen Hindernislauf absolvieren und später sogar im Rollstuhl ein Basketballturnier bestreiten, wobei ihnen schnell klar wurde, wie anstrengend sich der Alltag für einen Menschen gestaltet, der auf dieses Fortbewegungsmittel angewiesen ist.

Weiterlesen ...

Anschrift

Staatliche Realschule für Mädchen
Mühlstraße 30
92318 Neumarkt
Tel. 09181-6984980
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Impressum

Datenschutzerklärung

Anmeldung (nur für registrierte Benutzer)

© 2016 Staatliche Realschule für Mädchen Neumarkt