Seit dem 3. März 2016 ist auch unsere Schule am größten deutschen Schulnetzwerk beteiligt, zu dem bereits fast 2000 Schulen in Deutschland gehören.

Voraussetzung dafür war, dass mindestens 70 Prozent aller Schülerinnen, Lehrkräfte und dem weiteren Personal sich mit ihrer Unterschrift verpflichteten, sich gegen jede Form von Diskriminierung an unserer Schule aktiv einzusetzen, bei Konflikten einzugreifen und regelmäßig Projekttage zum Thema durchzuführen.

Angeregt wurde das Ganze von der SMV und offizieller Start war die Verleihung des Titels am 3. März während des Konzerts mit VIVA VOCE, die zugleich unsere Projektpaten sind.

Auf dieser Seite wird in Zukunft über alle Projekte und Aktionen berichtet, bei denen unsere Schule zeigt, wie wichtig uns Werte wie gegenseitiger Respekt, Toleranz und Weltoffenheit sind.

Mädchen der 8. Klasse bekamen Besuch von einem Flüchtling

Nachdem sich eine Gruppe von Mädchen aus der 8. Klasse im Rahmen des Religionsunterrichts bereits ein Bild von der Situation und Unterbringung von Flüchtlingen vor Ort im „Nürnberger Hof“ gemacht hatte, erhielt die Klasse kurz vor Weihnachten Besuch. Katrin Gebert, eine Betreuerin von zwei weiteren Flüchtlingsunterkünften in Neumarkt, berichtete der Klasse von ihrem Alltag. Sie zeigte auf, welche Probleme sich für Menschen auftun, die aus ihrem Heimatland geflüchtet sind und nun in einer für sie völlig anderen Kultur leben. Neben der Bewältigung von sprachlichen Hürden gilt es u.a. auch Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen oder bei Arztbesuchen zu geben.

 

Warum kommen die Flüchtlinge nach Deutschland, was für Wünsche und Ziele haben sie? Diese und andere Fragen der Klasse beantwortete Nawras, ein junger Syrer, der in seiner Heimat studiert hatte, und nun mit seinem Bruder in Deutschland gelandet ist. Er erzählte von den Zuständen in seiner Heimat, von der Willkür von Seiten der Regierung bzw. der Bedrohung durch den IS, denen die Menschen recht- undschutzlos ausgeliefert sind. Die Gründe für seine Flucht wurden deutlich. Er ist glücklich, dass er in Deutschland in Sicherheit ist und wünscht sich, die Hilfsbereitschaft, die ihm bei uns entgegengebracht wird, eines Tages zurückgeben zu können.

Annette Bundschuh

Anschrift

Staatliche Realschule für Mädchen
Mühlstraße 30
92318 Neumarkt
Tel. 09181-6984980
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Impressum

Datenschutzerklärung

Anmeldung (nur für registrierte Benutzer)

Besucherzähler

Heute 95

Gestern 116

Monat 6601

Insgesamt 535027

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online

© 2016 Staatliche Realschule für Mädchen Neumarkt