Englandfahrt 2013 nach Broadstairs - Ein Reisebericht

Am 21. April 2013 begaben sich 48 Schülerinnen aller neunten Klassen zusammen mit Frau Baldamus und Hrn. Ehrensberger in einem Bus der Firma Steidl auf nach England. Nach ca. 15 Stunden Bus- & Fährfahrt brachte uns Jürgen sicher und wohlbehalten nach Broadstairs, wo die Schülerinnen von Gastfamilien in der Vere Road abgeholt wurden. Dieser Reisebericht ist eine Gemeinschaftsproduktion aller Schülerinnen.

Montag, 22. April (Klasse 9a)

 

Nach unserem ersten Frühstück in der Gastfamilie gingen wir leicht nervös zur „Kent School of English“ (KSE). Es war ein völliges Durcheinander: Belgier, Spanier, Holländer, Franzosen, … und natürlich WIR! Im Großen und Ganzen war der erste Schultag gar nicht so schlimm.

Nachdem wir uns in der Stadt alle etwas zu essen gekauft hatten, fuhren wir mit Ashley zum Bowlen!

Danach ging es noch kurz in Broadstairs an den Strand, bevor wir unser erstes englisches Dinner zu uns nahmen. Abends ging es noch in die Disco. Einige hatten viel Spaß mit den kleinen Franzosen! Trotzdem waren wir alle sehr froh, dass wir wieder zurück zu unseren Gastfamilien durften.

 

Dienstag, 23. April (Klasse 9b)

 

Wie immer begann unser Tag um 9:00 Uhr in der Schule. Dort wurden wir nach unseren Englischkenntnissen in neue Klassen eingeteilt und blieben dort bis ca. 12:15 Uhr. Danach hatten wir zwei Stunden Mittagspause, in der jeder in der Stadt Verschiedenes zu essen kaufte. Um 14 Uhr trafen wir uns in der Vere Road, dem Busparkplatz, von wo aus wir ins wenige Minuten entfernte „Westwood – Cross“ – Shoppinggelände fuhren. Die meiste Zeit dort verbrachten wir im „Primark“ – wo auch sonst?!? Pünktlich zum Abendessen trafen wir mit vollen Taschen zum Abendessen bei unseren Gastfamilien ein. Um 19:30 Uhr machten wir uns erneut von der  Vere Road auf nach Margate, um einen Film im Kino anzuschauen. Eigentlich sollte „Ironman 3“ laufen, wie sich jedoch während des Films herausstellte, handelte es sich um „Jack And The Giants“. Anfangs waren wir enttäuscht, aber zum Ende hin positiv überrascht. Außerdem ging durch die Reihen, dass Bayern München 4:0 gegen Barcelona im Champion´s League Halbfinale gewonnen hatte, woraufhin sich viele freuten. Wir ließen den Abend ausklingen und kehrten ca. 22 Uhr wieder zu unseren Gastfamilien zurück.

 

Mittwoch, 24. April (Klasse 9c)

 

1 – 2 – 3 – Schule vorbei! Auf geht´s nach Canterbury. Nachdem wir in zwei Gruppen eingeteilt wurden, führte uns Steve von der KSE durch die Altstadt und versorgte uns mit historischen Geschichten – unter anderem diente Canterbury als Filmkulisse für Harry Potter. Nach der Stadtführung gingen wir shoppen und machten das, was wir am besten konnten – Geld in Kleidung und Souveniers umwandeln.

Nach dem Abendessen abends in den Gastfamilien ging es dann weiter zum Barndance. Hochmotiviert schwangen wir zur traditionellen englischen Livemusik das Tanzbein und hatten dabei jede Menge Spaß. Der Abend wurde durch einen Tanzwettbewerb zwischen Deutschland und anderen Nationalitäten abgerundet. Leider gingen wir leer aus, richtig Spaß gemacht hat es aber dennoch.

Donnerstag, 25. April (Klasse 9d)

 

Nachdem wir seit 9:00 Uhr früh die KSE besucht hatten, machten wir uns auf den ca. 3 km langen Weg zu Fuß – ist ja schließlich ein Coastal Walk – nach Ramsgate. Das Wetter war herrlich, von typisch englischem Wetter war keine Spur zu sehen. Dort angekommen trenten sich unsere Wege. Ein paar von uns erkundeten die Stadt, während andere die Sonne und das Wasser genossen. Da der Hinweg länger dauerte als geplant, hatten wir nur etwa 45 Minuten Aufenthalt. Die weniger bewegungsfreudigen Schülerinnnen traten den Rückweg mit dem Bus an. Die meisten jedoch liefen direkt am Strand zurück, nachdem sich das Meer – der Ebbe sei Dank – sich ziemlich zurückgezogen hatte. Zurück in den Gastfamilien waren alle froh, nach dem anstrengen Fußmarsch das Abendessen zu genießen. Am Abend waren Folksongs angesagt. Eine Live-Band spielte und die Gruppe durfte dazu singen. Es machte viel Spaß, nachdem einige auch mit Instrumenten versorgt wurden.

 

Freitag, 26. April (Klasse 9e)

 

Heute ist unser letzter Schultag. Auf dem Weg zur KSE mussten wir zum ersten Mal den Regenschirm benutzen, da es ein kalter und sehr regnerischer Tag war. Wie jeden Morgen wurden wir in verschiedene Leistungsklassen eingeteilt. Das Besondere an diesem Tag war, dass man die Nachmittagsaktivitäten selbst wählen konnte. Zur Auswahl standen Yoga, Fußball, Tennis, Schwimmen, Basketball, Volleyball und für die Sportmuffel unter uns „Arts & Crafts“. Viele entschieden sich für Letzteres, wo man mit Ashley lernte, Armbändchen selbst herzustellen. Am Abend trafen wir uns in der Baptist Church zum Karaoke. Nachdem wir alle dem heutigen Geburtstagskind ein Ständchen gesungen hatten, ging es mit Liedern wie z. B. „Y.M.C.A“ oder „Impossible“ weiter. Es war ein schöner und abwechslungsreicher Tag.

 

Samstag, 27. April (Klasse 9f)

 

Am Samstag, unserem letzten Tag in England, fuhren wir nach London. Voller Vorfreude stiegen wir alle um 8 Uhr in den Bus, um die ca. 2-stündige Fahrt über uns ergehen zu lassen. In London angekommen wurden wir in drei Gruppen eingeteilt. Wir hatten die Wahl zwischen „Crazy Sam“, „Big Ben“ und „Little Richard“. Die folgende Tour führte uns durch „Halb-London“. Wir sahen z. B.: Tower Bridge; Big Ben, London Eye, Houses of Parliament, Buckingham Palace und Westminster Abbey. Von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit sank unsere Aufmerksamkeit und die Anzahl der Blasen an den Füßen stieg. Nach dem Kulturprogramm waren wir alle in freudiger Erwartung auf die Oxford Street. Zwischen 12 – 18 Uhr wurde dann eine Horde wildgewordener Neumarkter Mädels auf die Shoppingmeile losgelassen. Wir nutzten das große Angebot aus und kamen mit vollen Tüten und einem breiten Grinsen im Gesicht zurück an den Treffpunkt Marble Arch. Von dort fuhren wir wieder nach Broadstairs zu unseren Gastfamilien. Doch bevor wir erschöpft in unsere Betten fielen, packten wir noch die Koffer für Heimreise. Somit endeten ein erlebnisreicher Tag und eine wunrschöne Woche.

 

Die beiden Reiseleiter Frau Baldamus und Herr Ehrensberger möchten sich bei allen Schülerinnen für die tolle und problemlose Woche bedanken und dafür, dass sich alle an die Regeln und Absprachen hielten und es somit eine für alle Beteiligten eine absolut gelungene Reise wurde. Ein herzlicher Dank ergeht auch an Jürgen Spick, unserem Busfahrer von der Firma Steidl für die souveräne und unterhaltsame Fahrt nach Broadstairs und wieder zurück.

 

Anschrift

Staatliche Realschule für Mädchen
Mühlstraße 30
92318 Neumarkt
Tel. 09181-6984980
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Impressum

Datenschutzerklärung

Anmeldung (nur für registrierte Benutzer)

© 2016 Staatliche Realschule für Mädchen Neumarkt