Suchtprävention an der Mädchenrealschule

Zugriffe: 386

SMV-Tag in Zusammenarbeit mit der Universität Regensburg

„Wie kann ich mein Selbstwertgefühl stärken? Wie kann ich mich selbst schützen? Was tue ich, wenn eine Freundin in die Sucht abrutscht?“ Viele Fragen wurden am Mittwoch, den 16. Januar an der Mädchenrealschule Neumarkt aufgegriffen und diskutiert. Gemeinsam mit Studierenden der Universität Regensburg und unter Anleitung von Frau Doktor Monika Schanderl vom Lehrstuhl Psychologie informierten sich die Klassensprecherinnen aller Jahrgangsstufen über Prävention und Hilfe bei Suchtproblemen sowie die Suchtmittel, die gerade bei Jugendlichen im Umlauf sind. In Workshops erstellten die Schülerinnen Plakate und Materialien, die von den Verbindungslehrerinnen Frau Lempa und Frau Freitag in der Aula ausgestellt wurden. Hier werden nun in den kommenden Wochen alle Mädchen gezielt über das Thema informiert. Ein großes Dankeschön geht an die SMV und den Kooperationspartner Universität Regensburg, die diesen Tag erfolgreich und gewinnbringend durchgeführt haben.